Die Gründer von KULTUR LE MUC sind seit vielen Jahren im Bereich Rollenspiel für verschiedene Institutionen im Einsatz, mittlerweile auch als Trainer in der Ausbildung von neuen Rollenspielern.

Rollenspiel, Corporate Acting, Seminarschauspiel: Warum gibt es das eigentlich?

Seit den 70er Jahren hat sich ein Anwendungsbereich von Schauspielkunst stetig weiter entwickelt: Das Rollenspiel im Zusammenhang von Aus- und Fortbildungen oder in der Personalauswahl. Früher oft belächelt, wenn im Kollegenkreis Situationen aus dem Berufsalltag nachgespielt wurden und keiner so recht ernsthaft dabei sein konnte, hat sich das Rollenspiel im Laufe der Jahre emanzipiert und professionalisiert. Heute sind die Bezeichnungen genauso vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten, Gemeinsamkeiten im Grundsetting bestehen häufig nur in der Tatsache, dass es professionelle, trainierte Schauspieler sind, die da in die Rollen schlüpfen. Corporate Actor, Schulungsschauspieler, Seminarschauspieler, Schauspielpatient oder schlicht Rollenspieler: Viele Institutionen vertrauen inzwischen auf die Kunst und die Expertise von erfahrenen Schauspielern, die mit entsprechender Vorbereitung in Kursen, Assessments oder Seminaren eingesetzt werden.

Wobei wir den Begriff Rollenspieler selber gar nicht so gerne mögen, impliziert er doch immer eine Spiel-Ebene, ein So-tun-als-ob. Die Teilnehmer von Seminaren und Fortbildungen spiegeln uns jedoch immer wieder, dass die Situation absolut authentisch und realitätsnah gewesen sei und nichts mit Theater im herkömmlichen Sinne zu tun habe.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

-Laien oder Kollegen können niemals die emotionale Bandbreite darstellen, die ein Schauspieler im Repertoire hat

-die Dosierung in der Intensität des Rollenspiels kann bewusst gewählt werden, die Kommunikationsteilnehmer im Rollenspiel sollen gefordert, aber nicht überfordert werden

-der Rollenspieler kann aus der Rolle heraus Feedback über die gefühlten Wahrnehmungen geben; dies ist eine Möglichkeit, die ich mit echten Kunden oder Patienten nicht habe

-durch die Wiederholbarkeit der Rolle herrscht ein gleichbleibendes Niveau zwischen allen Teilnehmern, die Kontinuität im Prozess ist gewährleistet, vor allem in der Personalentwicklung wird die Vergleichbarkeit der Ergebnisse wichtig

-der Einsatz von Profi-Schauspielern steigert die Bedeutung und Wertigkeit jedes Seminars

-in Kombination mit dem Feedback von geschulten Trainern und Coaches erzielen die Teilnehmer einer solchen Fortbildung einen enormen Lerneffekt

Die Gründer von KULTUR LE MUC sind seit vielen Jahren im Bereich Rollenspiel für verschiedene Institutionen im Einsatz, mittlerweile auch als Trainer in der Ausbildung von neuen Rollenspielern.

Bitte sprechen Sie uns für weitere Informationen oder persönliche Konzepte direkt an…

——-

Schreiben Sie uns eine Email unter info@kultur-lemuc.de oder nutzen Sie das Kontaktformular